Cebu – Moalboal

In Cebu am Flughafen angekommen, haben wir uns mit zwei anderen ein Taxi geteilt. So sind wir anstatt für 3000 Pesos für 2000 Pesos in 4 Stunden nach Moalboal gefahren. Die Strecke wäre wahrscheinlich bei nicht so starkem Verkehr in 3 Stunden machbar gewesen, aber mit dem Bus hätte es auf jeden Fall noch viel länger gedauert :-). 

Als wir in unserem Guesthouse ankommen, ist es schon dunkel und wir entschlossen uns zum Essen dort zu bleiben. Unser Bungalow – an sich eine süße Hütte – war rundum komplett offen. Dementsprechend gab es sehr viele Insekten. Spinnen saßen in unserem Zimmer (ziemlich groß…) und in unserem nach oben offenen Bad liefen Kakalaken umher. Dafür konnte man beim Duschen in den Sternenhimmel schauen :-).

Das Abendessen war aber sehr gut und die Menschen im Guesthouse sehr nett. Zwei Weltreisende Frauen, 2 Inder und 2 Polen teilten mit uns den Tisch und wir haben spannende Geschichten gehört.